WP_20160913_024_150dpi
WP_20160913_024_150dpi

Geschwister-Scholl-Stadtteilschule und "Haus der Jugend" mit Dreifeld-Sporthalle

Bauherr

SBH Schulbau Hamburg

Bauherr

SBH Schulbau Hamburg

Architekt

MGF Architekten, Stuttgart

Architekt

MGF Architekten, Stuttgart

Objekttyp

Schule/Sporthalle
Objektart
Neubau

Objekttyp

Schule/Sporthalle
Objektart
Neubau

Objektort

Hamburg
Baukosten
28.000.000,-€

Objektort

Hamburg
Baukosten
28.000.000,-€

Bauleitung

MO Architekten
Ingenieure

Bauleitung

MO Architekten
Ingenieure

Projektstatus

Baubeginn 10/2017

Projektstatus

Baubeginn 03/2018

Durch grundlegende Umstrukturierung des heutigen Schulgeländes und die Verortung der Neubauten im südlichen Bereich des Grundstücks am Glücksstädter Weg erhält die Schule eine eindeutige Adresse, welche ihre Position und Außenwirkung im Stadtteil stärkt. Die Schule und das integrierte „Haus der JUgend“ werden mit den Bildungseinrichtungen in der näheren Umgebung verbunden und Teil des „Bildungsbandes Bornheide“.

Der dreigeschossige Schulneubau ist in vier zueinander versetzte Baukörper gegliedert. Hierdurch entstehen differenzierte Außenräume unterschiedlicher Qualität: Die repräsentativen und eigenständigen Eingangsbereiche, Schule und Haus der Jugend sowie geschützte Außenbereiche zum Essen, Spielen und Lernen und abgegrenzte Bereiche zum Parken an der Zufahrt zur Sporthalle.

Zukünftig soll die Anzahl der Schüler auf etwa 900 und die Anzahl der Lehrer auf etwas 100 ansteigen.

Die Grundstücksfläche für den Neubau der Schule beträgt ca. 17.760 m², die Grundstücksfläche einschließlich der Sportanlagen ca. 28.541 m².